Ein Comic über die Alte Kaserne, geschriebene Fakten von Elisabeth Moser, gezeichnete Fiktionen und Geschichten von Nadine Bösch, Gabriela Maier, Lilian Caprez, Sarah Gasser und Daniel Bosshart.

Wie Phoenix aus der Asche ist nach dem Brand der Alten Kaserne am 3. Oktober 1987 ein Kulturzentrum entstanden, das im November 1992 seine Tore öffnete. 25 Jahre später erarbeiten die Comiczeichnerinnen Nadine Bösch, Gabriela Maier, Lilian Caprez, Sarah Gasser und der Comiczeichner Daniel Bosshart am Jubiläumsanlass das Projekt «Fakten, Fiktionen & Geschichten». Als Grundlage hat die Winterthurer Journalistin Elisabeth Moser einen Text geschaffen, der die Geschichte des Hauses mit den wesentlichen Fakten zusammenfasst. Die Zeichnerinnen und Zeichner haben daraus fünf eigenen Fiktionen und Geschichten erfunden, welche liebevoll gedruckt wurden und nun als Heft vorliegen.

Die Ausstellung zeigt Originalzeichnungen und gibt einen Einblick in den Entstehungsprozess.

Ausstellung im Bistro von Samstag, 16. Februar bis 22. März 2019
Öffnungszeiten Bistro:
Montag bis Freitag 9 – 22.30 Uhr
Samstag 15 – 22.30 Uhr
Sonntag geschlossen